RegistrierenRegistrieren   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Startseite  Forum  Wissenswertes  Lexikon  BMI Rechner  Chat  Boardregeln & Netiquette  EmF Tour  FAQs
Suchen  Kalender  Downloads  Nickpageliste  Statistik  Weiterempfehlen  Partnerseiten  Buchtipps  Linkliste
Kontakt
 

etliche Käsekuchen ohne Boden

Foren-Übersicht » Backstube » Back-Rezepte » Allergie- & Diabetiker Gebäcke » etliche Käsekuchen ohne Boden Seite 3 von 3
Nachricht Autor
BeitragVerfasst: 10.12.2010 - 18:39  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Titel: Quark Erdnuss Buchweizen Kuchen
Extra Information: Glutenfrei
Quark Erdnuss Buchweizen Kuchen
Glutenfrei


26 cm Ring- o Springform mit Backpapier


4 Eiweiß
1 Prise Salz
90 g Zucker

4 Eigelb
4 El Wasser
1 Prise Salz
100 g Zucker
500 Magerquark
300 g Joghurt

200 g Preiselbeeren a d Glas (ca 4 El)
180 g Buchweizengrieß
200 g Erdnüsse blanchiert

1 Tl Backpulver
3 El Carob
50 g Rum 54 %


4 Eiweiß mit einer Prise Salz schaumig und dann mit 90 g Zucker steif-schlagen lassen, beiseitestellen.
4 Eigelb mit 4 El Wasser, einer Prise Salz und 100 g Zucker, cremig, fast weiß schlagen lassen, und Magerquark und Jogurt dazu geben und gut verrühren lassen, sowie
Erdnüsse in einer trocknen Bratpfanne rösten und mahlen, (Mandelmühle)
In ein hohes Gefäß geben, und fein pürieren bis das Fett austritt, dazu,
sowie die Preiselbeeren und Rum, verrühren lassen,
und Buchweizenkörner grob schroten mit Backpulver und Carob vermi-schen und zu der Ei-Quarkmischung geben, dies ca 2-4 min auf Mittelstufe verrühren lassen,

nun noch das steife Eiweiß mit einem Holzlöffel, kein Metallquirl, in den Kuchenteig einmischen, in eine 26 cm mit Backpapier ausgefüllte Ring-form gießen, glattschütteln, in den kalten Backofen bei 150°C Heißluft 80 min backen, Nadelprobe.

Hinweis
Werden Erdnüsse, Mandel oder Nüsse nach dem mahlen püriert, so erspa-re ich mir die Butter bzw Margarine, im Kuchen,
dagegen nur gemahlen, wird es bei trocknen Kuchen oder Brot zum lo-ckern des Teiges benutzt, und sollte daher nicht mehr als 10 % der Mehl-menge, sein, jedenfalls bei Glutenfreien Backwaren, sonst fangen die Backwaren an, krümelig zu sein / werden.


Eigenes Rezept Freitag, 10. Dezember 2010 Hans



HIPM234.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  12.25 KB
 Angeschaut:  361 mal

HIPM234.JPG



HIPM232.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  19.52 KB
 Angeschaut:  375 mal

HIPM232.JPG



Alle Rezepte , die ich hier eingab + eingebe sind von mir getestet worden,
und für gut befunden. Hans60
Hans60
Rezeptsammler
Rezeptsammler

Wissenstand: Unerfahren

Offline

Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 18.12.2010 - 11:23  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Titel: Quark Kokos Reis Carob Kuchen
Extra Information: Glutenfrei
Quark Kokos Reis Carob Kuchen
Glutenfrei

26 cm Ring- o Springform mit Backpapier


5 Eiweiß
1 Prise Salz
100 g Zucker

5 Eigelb
5 El Wasser
1 Prise Salz
120 g Zucker
50 g Carob
1 Tl Backpulver
200 g Kokosraspel, grob*
500 g Magerquark
50 g Rum 54 %
300 g Milch
180 g Naturreisgrieß

5 Eiweiß mit einer Prise Salz schaumig und mit 100 g Zucker steifschlagen lassen, beiseitestellen.
5 Eigelb mit 5 El Wasser und 1 Prise Salz schaumig und mit Zucker, Back-pulver und Carob cremig schlagen lassen, Quark, Milch und Rum zugeben,
grobe* Kokosraspel in einer trocknen Bratpfanne leicht anrösten, im ei-nem hohem Gefäß pürieren bis das Fett austritt und zum Eigelb Quark Milchmasse geben und mit Naturreis grob geschrotet gut verrühren las-sen,
in eine 26 cm mit Backpapier ausgefüllte Ringform gießen, in den kalten Backofen bei ca 150°C Heißluft ca 80 –90 min backen, Nadelprobe.

* grobe Kokosraspel ist besser wenn man den noch rösten will, als feine, die kann leider sehr schnell verbrennen, bzw schwarz werden.

Eigenes Rezept Samstag, 18. Dezember 2010 Hans



HIPM280.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  29.09 KB
 Angeschaut:  365 mal

HIPM280.JPG



Alle Rezepte , die ich hier eingab + eingebe sind von mir getestet worden,
und für gut befunden. Hans60
Hans60
Rezeptsammler
Rezeptsammler

Wissenstand: Unerfahren

Offline

Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 12.02.2011 - 11:13  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Titel: Quark Kokosnuss Reiskuchen II
Extra Information: Glutenfrei
Quark Kokosnuss Reiskuchen II
Glutenfrei


26 cm Ring- o Springform mit Backpapier

4 Eiweiß
1 Prise Salz
100 g Zucker

4 Eigelb
4 El Wasser
1 Prise Salz
120 g Zucker
500 Magerquark
200 g Milch 3,5 %

200 g Kokosnuss grob geraspelt
50 g Rum 54 %

100 g Naturreisgrieß
80 g Buchweizengrieß
2 gehäufte El Carob

grobe Kokosraspel in einer trocknen Bratpfanne rösten, und in einem ho-hem Gefäß solange pürieren, bis ein wenig das Öl heraus tritt.


4 Eiweiß mit einer Prise Salz schaumig und dann mit 100 g Zucker steif-schlagen lassen, beiseitestellen.
4 Eigelb mit 4 El Wasser, einer Prise Salz und 120 g Zucker, cremig, fast weiß schlagen lassen, und Magerquark und Milch und Rum dazu geben und gut verrühren lassen, nun noch die pürierte Kokosnuss mit rühren lassen

und Naturreis Buchweizenkörner grob schroten und Carob und vermi-schen, zu der Ei-Quarkmischung geben, dies ca 2-4 min auf Mittelstufe verrühren lassen,

nun noch das steife Eiweiß mit einem Holzlöffel, kein Metallquirl, in den Kuchenteig einmischen, in eine 26 cm mit Backpapier ausgefüllte Ring-form gießen, glattschütteln, in den kalten Backofen bei 150°C Heißluft 80 min backen, Nadelprobe.

Hinweis

Grober Kokosraspel ist vorteilhafter, wenn man diesen noch rösten will, dagegen feiner Koksraspel wird sehr schnell schwarz, beim rösten, und wird dann leicht bitter im Geschmack

Eigenes Rezept Samstag, 12. Februar 2011 Hans



HIPM278.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  25.21 KB
 Angeschaut:  339 mal

HIPM278.JPG



HIPM281.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  15.38 KB
 Angeschaut:  339 mal

HIPM281.JPG



Alle Rezepte , die ich hier eingab + eingebe sind von mir getestet worden,
und für gut befunden. Hans60
Hans60
Rezeptsammler
Rezeptsammler

Wissenstand: Unerfahren

Offline

Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde 
Foren-Übersicht » Backstube » Back-Rezepte » Allergie- & Diabetiker Gebäcke » etliche Käsekuchen ohne Boden
    Zurück3
Dieses Thema speichern


Deine Berechtigungen 
Gehe zu:  



Pagerank: PAGERANK-SERVICE
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Cache Posts System © 2006 AmigaLink
Design by EmF © 2003, 2006

.:Impressum:.
 
Forensicherheit

99775 Angriffe abgewehrt
Seitenerstellungszeit: 0.6022s (PHP: 65% - SQL: 35%) - SQL queries: 40 - GZIP enabled - Debug on
Serverbelastung: 128 Seite(n) in den vergangenen 5 Minuten.
Web-Relax .:. Webhosting - einfach, eifach.