RegistrierenRegistrieren   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Startseite  Forum  Wissenswertes  Lexikon  BMI Rechner  Chat  Boardregeln & Netiquette  EmF Tour  FAQs
Suchen  Kalender  Downloads  Nickpageliste  Statistik  Weiterempfehlen  Partnerseiten  Buchtipps  Linkliste
Kontakt
 

Schokostreusel an den Rand ???

Foren-Übersicht » Backstube » Interessantes aus der Backstube » Schokostreusel an den Rand ???
Nachricht Autor
BeitragVerfasst: 06.01.2006 - 10:12  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Titel: Schokostreusel an den Rand ???
Guten Tag zusammen

Da ich mich jetzt langsam an etwas ausgefallene Torten
+ dergleichen ran wage , dazu eine

„Einfache „ Frage

wie bekomme ich Schokostreusel an den Rand.
Ohne das es nachher aus sieht,

als wenn Kinder oder Mäuse, schon da dran waren ?

Danke Euch

Mit freundlichen Grüßen

Hans
Hans60
Rezeptsammler
Rezeptsammler

Wissenstand: Unerfahren

Offline

Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 11.01.2006 - 19:52  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Hallo Hans.

Entschuldige die später Reaktion auf deine Frage. Am Freitag hatte ich keine Zeit und dann hab ich es fast vergessen. Confused

Von Hausfrauen habe ich mal gehört das sie Schokostreusel, Krokant, Nonpareille (Liebesperlen) mit Hilfe von Kartoffeln oder Zitronen an den Rand "Stempeln". Dazu die Kartoffel bzw. Zitrone einfach halbieren, in den Streusel drücken und dann an die Torte drücken.

Backer und Konditoren machen das allerdings etwas anders. Razz
Und zwar schüttel wir den Streusel auf einen Teller. Nehmen dann einfach die Torte in eine Hand und halten sie schräg über diesen Teller. In die Handfläche der anderen Hand nehmen wir dann etwas Streusel, drücken ihn vorsichtig an die Torte und drehen diese langsam dabei.

Halten tut der Streusel bei Sahne- und Cremetorten von ganz alleine.
Bei Torten mit einem trockenem Rand (Mürbeboden, Bisquitboden, Marzipandecke, etc.), kannst/musst du den Rand vorher Aprokotieren oder dünn mit Kuvertüre einstreichen.

Und wie immer gehört natürlich ein wenig Übung dazu. Wink

Für etwaige (sicher vorkommende) Rechtschreibfehler ziehe ich mein Betriebssystem zur vollen Verantwortung! Wink
Markus
Administrator
Administrator

Wissenstand: Profi

Offline

Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 12.01.2006 - 09:19  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Titel: Danke Markus
Danke Markus

Das da Übung zu gehört, das habe ich mit meinen bisherigen Versuchen schon erfahren müssen. Na , dies ist logisch, also die Torte in die Hand nehmen, ach , nee, dazu sind die bisherigen zu weich, ist zwar schon im-mer eine Sauerei in der Küche , aber dann...
Werde mich bei der nächsten Gelegenheit dran erinnern.
Morgen oder übermorgen will ich mich mal an einen gefüllten Bienenstich oder Streusel ran machen, als Füllung schwebt mir da eine Orangenfüllung ( frisch gepresst natürlich ) vielleicht noch mit Sahne, schmeckt dann ein wenig feiner, vor .
Aber wie so meist, entscheide ich mich erst unmittelbar davor, kommt auf die Stimmung an.

Grüße Dich

Hans
Hans60
Rezeptsammler
Rezeptsammler

Wissenstand: Unerfahren

Offline

Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 12.01.2006 - 13:36  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Zitat:
also die Torte in die Hand nehmen, ach , nee, dazu sind die bisherigen zu weich
Das ist kein Problem. Nimm eine Tortenscheibe (kein Tortenteller) aus Metall und setzt die Torte da drauf. Die haben zwar (meistens) einen größeren Durchmesser als die Torte, aber das ist nicht schlimm. Wenn du die Torte leicht schräg hältst und gefühlvoll an den Rand der Tortenscheibe klopfst, dann rutscht die Torte bis an den Rand und du kannst den Streusel andrücken. Das Klopfen musst du halt dann nach jedem drehen wiederholen.
Wenn man das ein paar mal gemacht hat, geht das sogar genauso schnell wie wenn man keine Tortenscheibe drunter hat. Smile

Für etwaige (sicher vorkommende) Rechtschreibfehler ziehe ich mein Betriebssystem zur vollen Verantwortung! Wink
Markus
Administrator
Administrator

Wissenstand: Profi

Offline

Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 12.01.2006 - 15:37  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Hallo Markus

Mensch Meier, wie man so schön sagt, dies ist ne Möglichkeit, aber ..
habe sowas nicht im Haus.

Grüße Dich

Hans
Hans60
Rezeptsammler
Rezeptsammler

Wissenstand: Unerfahren

Offline

Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 15.04.2006 - 17:15  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Musste gerade eben über die Methode "Kartoffelstempel" lachen..... ob das funktioniert... na ja..... ausprobieren werd ich es bestimmt nicht.

@Hans
Es muss nicht mal so was spezielles sein... ein Tortenteller oder ein rundes Kunststoffbrett tuts in der Not auch (habe es auch schon mit einem eckigen Kunststoffbrett gemacht) oder aber schneide einen starken Karton in die richtige Grösse und packe ihn mit Klarsichtfolie ein, Torte drauf und los.

LG
Manuela

Meine Kochecke: HIER
MF
Moderator
Moderator

Wissenstand: Profi

Offline

Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 15.04.2006 - 17:55  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Zitat:
Musste gerade eben über die Methode "Kartoffelstempel" lachen..... ob das funktioniert... na ja.....
Das Funktioniert bestimmt. Ist halt nur etwas umstandlich. Smile
Die xyz-Streusel bleiben durch die Feuchtigkeit an der Kartoffel hängen bis sie an etwas geraten das eine höhere Bindungskraft hat. Wink

Für etwaige (sicher vorkommende) Rechtschreibfehler ziehe ich mein Betriebssystem zur vollen Verantwortung! Wink
Markus
Administrator
Administrator

Wissenstand: Profi

Offline

Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 10.08.2006 - 06:56  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Ich nehme einfach die Teigkarte und halte die a bisserl schräg an den Tortenrand und werfe die Streusel vorsichtig an den Tortenrand..
damit klappt das ganz gut...

Teigkarte ist so ein kleines Plastikteil, rechteckig, so 10 x 4 cm oder so..
Babsy1
Ich bin neu und komm jetzt öfter
Ich bin neu und komm jetzt öfter

Wissenstand: Fortgeschritten

Offline

Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 12.08.2006 - 20:46  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Auch eine Möglichkeit. Smile

Das was du als Teigkarte bezeichnest, wird im Fachjargon übrigens Hörnchen genannt. Größere (und Stabilere) Hörnchen werden darüber hinaus auch als Teigschaber bezeichnet.



Hörnchen.jpg
 Beschreibung:
Das gezackte ist ein Garnierkamm.
 Dateigröße:  22.1 KB
 Angeschaut:  438 mal

Hörnchen.jpg



Zuletzt bearbeitet von Markus am 12.08.2006 - 21:07, insgesamt einmal bearbeitet 

Für etwaige (sicher vorkommende) Rechtschreibfehler ziehe ich mein Betriebssystem zur vollen Verantwortung! Wink
Markus
Administrator
Administrator

Wissenstand: Profi

Offline

Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 24.12.2006 - 08:32  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Hallo Zusammen

Mittlerweile habe ich ein wenig Übung bekommen,

also, da meine Kuchen alle mit Backpapier gebacken werden, + sich im-mer auf den Boden der Ringform steht, wird rund herum am Kuchen die Streusel hingestreut,
dann führe ich den Boden samt Kuchen + Streusel wieder in die Ringform von oben ein, damit presst sich das Backpapier an den Kuchen, dann streue ich von oben an die Seiten noch Streusel, lasse das ganze ein we-nig verfestigen, fertig.

Grüße Euch

Hans
Hans60
Rezeptsammler
Rezeptsammler

Wissenstand: Unerfahren

Offline

Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde 
Foren-Übersicht » Backstube » Interessantes aus der Backstube » Schokostreusel an den Rand ???
   
Dieses Thema speichern


Deine Berechtigungen 
Gehe zu:  



Pagerank: PAGERANK-SERVICE
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Cache Posts System © 2006 AmigaLink
Design by EmF © 2003, 2006

.:Impressum:.
 
Forensicherheit

99775 Angriffe abgewehrt
Seitenerstellungszeit: 0.518s (PHP: 65% - SQL: 35%) - SQL queries: 47 - GZIP enabled - Debug on
Serverbelastung: 92 Seite(n) in den vergangenen 5 Minuten.
Web-Relax .:. Webhosting - einfach, eifach.