RegistrierenRegistrieren   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Startseite  Forum  Wissenswertes  Lexikon  BMI Rechner  Chat  Boardregeln & Netiquette  EmF Tour  FAQs
Suchen  Kalender  Downloads  Nickpageliste  Statistik  Weiterempfehlen  Partnerseiten  Buchtipps  Linkliste
Kontakt
 

Süßigkeiten "gesund"??

Foren-Übersicht » Drumherum » Diverses » Süßigkeiten "gesund"??
Nachricht Autor
BeitragVerfasst: 29.08.2005 - 08:45  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Titel: Süßigkeiten "gesund"??
Guten Morgen!!

Hilfe!
Zuhause entbrennt zur Zeit immer wieder die Diskussion über die "Wichtigkeit" und den "Nährwert" von Süßigkeiten!

Mein Mann ist eine absolute Naschkatze bzw. Naschkater Wink und ich bin das genaue Gegenteil und esse so gut wie nie Süßes.

Jetzt meint natürlich mein Mann, daß ich Eric wg. meiner "verkorksten" Einstellung keine/wenig Süßigkeiten geben will. Das ist aber nicht richtig, Eric ißt (zum Glück) sehr gerne alles Gesunde (Obst, Gemüse, Vollkornprodukte etc.) und wenn möglich möchte ich auch, daß es noch eine Weile so bleibt!
Ich habe bestimmt nichts dagegen, wenn er als Nachtisch ein Stückchen Süßes bei meinem Mann mitißt, da ich es ihm ja schlecht verbieten kann, wenn er meinen Mann naschen sieht und immer kann ich meinen Mann ja auch nicht aus dem Zimmer schicken, wenn er nascht (auch wenn ich es gerne täte Very Happy )!
Mir geht's ja auch nicht um das gelegentliche Naschen, sondern darum, daß mein Mann mir die Süßigkeiten, gezuckerten Joghurts, Riegel etc. immer als hochwertige Nahrungsmittel und evtl. Essensersatz "verkaufen" will Shocked .
"Das sind doch alles gesunde Sachen, die da drin sind: Weizenmehl, Milch, Eier, etc...." Und wenn bei einem Joghurt an zweiter Stelle Zucker steht, dann ist ja der Großteil Joghurt, was ja sehr gesund ist und der Zucker nur minimal... oder bei den Zusatzstoffen: Da ist er mir doch glatt das letzt Mal an den PC gerannt um mir zu "beweisen", daß die Zusatzstoffe in diesem Joghurt allesamt "natürlich" sind und nicht schädlich!

Bitte helft mir!!!!
Wie kann ich ihm klar machen, daß, auch wenn die Zusätze nicht schädlich, sie auch nicht gerade nützlich sind bzw. Weizenmehl in den Keksen nicht den besten Nährwert hat, oder Zucker, Glukose oder wie sie alle heißen gemieden werden sollte!
Wäre auch über weiterführende Links dankbar!

Vielen Dank!

-----------------------
Viele Grüße

Zuzanna

*1975 mit Eric *06.09.03
Zuzanna
Ich bin neu und komm jetzt öfter
Ich bin neu und komm jetzt öfter

Wissenstand: Beginner

Offline

Benutzer-Profile anzeigen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 29.08.2005 - 14:40  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Hallo Zuzanna (schreibst du dich wirklich so, oder ist die Schreibweise nur als Nickname gedacht?).

Ich vermute mal das Eric euer Sohn ist und da er noch nichteinmal 2 Jahre alt ist, ist es sehr wichtig das ihr darauf achtet das er einen vernünftigen Umgang mit Süssigkeiten lernt! Aaaber ich verstehe das jetzt so, das du die sache etwas zu eng siehst und dein Mann dagegen viel zu locker! Confused

Ihr habt beide recht!
Die Zusätze von Süßigkeiten sind im allgemeinem nicht schädlich! Sachen wie Gummibärchen sind sogar, aufgrund der enthaltenen Gelatine, nützlich für den Knochenaufbau. Und Weizenmehl, Milch, Eier, etc. haben auch einen gewissen Nährwert.
Aber gleichzeitig ist natürlich ein übermäßige aufnahme von Zucker, auf dauer, sogar gefählich! Denn abgesehen von Fettlaibigkeit kann übermäßige Zuckeraufnahme, wenn sie über einen längeren Zeitraum erfolgt, zur Zuckerkrankheit führen!

Grundsätzlich gild das euer Körper euch sagt wenn er etwas haben möchte. Das bedeutet: Wenn man appetit auf einen Hamburger hat, dann besteht mit ziehmlicher Sicherheit eine Unterversorgung an Fett. Und wenn man appetit auf etwas Süßes hat, dann benötigt der Körper Zucker!

Wichtig ist also das gesunde mittelmaß!
Süßigkeiten und (Fetthaltiges) Fast-Food sind, auf dauer, kein Nahrungsersatz!!!
Euer Sohn bzw. Kinder im allgemeinen müssen somit lernen den Unterschied zwischen Lust und Appetit zu erkennen!

Etwas süßes zum Nachtisch, oder auch mal zwischendurch, ist vollkommen ok.
Es darf dadurch aber die normale Nahrungsaufnahme nicht vernachlässigt werden!
Der Nachtisch ist Nachtisch und kein Hauptgang!
Die Zwischenmahlzeit ist eine Zwischenmahlzeit und keine Mahlzeit!

Um den Zuckerhaushalt des Körpers aufrecht zu erhalten muss man kein Bonbon (Karmel, Zuckerstein, ...) lutschen, sondern man kann auch mal in einen Apfel beissen!

Ich kenne viele Mütter (erstaunlicherweise zu 80% Erzieherinnen) die den Gesundheitsaspekt übertreiben und sehr sehr viele Väter die das locker sehen! Confused

Findet ein mittelmaß zwischen euren Einstellungen.
Es bringt nichts Süßigkeiten zu verbieten und Eric (bzw. den Papa) rauszuschicken, wenn Papa etwas süßes isst!
Das fördert nur eine Trotzreaktion. Die sich so auswirkt das Eric heimlich an süsses geht. Und heimlich bedeutet zu 99% Gummibärchen und leider kein Joghurt!!! Sad

Für etwaige (sicher vorkommende) Rechtschreibfehler ziehe ich mein Betriebssystem zur vollen Verantwortung! Wink
Markus
Administrator
Administrator

Wissenstand: Profi

Offline

Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 05.09.2005 - 15:03  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Hallo Markus!

Danke für Deine Antwort, sie hat mir wirklich weitergeholfen!!!

"...(schreibst du dich wirklich so, oder ist die Schreibweise nur als Nickname gedacht?)..."

Es gibt den Namen wirklich (ist, glaub ich, spanisch Kopfkratz ) unsere Reiseleiterin auf Malta hieß so Wink für mich ist es hier aber nur ein Nickname.

Viele Grüße aus München!!!

-----------------------
Viele Grüße

Zuzanna

*1975 mit Eric *06.09.03
Zuzanna
Ich bin neu und komm jetzt öfter
Ich bin neu und komm jetzt öfter

Wissenstand: Beginner

Offline

Benutzer-Profile anzeigen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 05.09.2005 - 23:10  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Freut mich das ich dir/euch Helfen konnte. Smile

Und danke wegen der Info zu deinem Nick. Wuste nicht das es diese Schreibweise wirklich gibt.

Für etwaige (sicher vorkommende) Rechtschreibfehler ziehe ich mein Betriebssystem zur vollen Verantwortung! Wink
Markus
Administrator
Administrator

Wissenstand: Profi

Offline

Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 19.10.2005 - 07:59  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Hallo

kann auch süßem schlecht aus dem Weg gehen,

meist ist es auch ein Zeichen, das der Körper mit Vitamin B unter versorgt ist , ob es nun B 2 oder B 6 ist weiß ich nicht mehr so genau.

Mann kann, ich jedenfalls, diesen Heißhunger auf süßes ( Lebensmittel ) zwar nicht ganz unterdrücken,
aber ein wenig einschränken , wenn man z.B.

Frischkornbrei , täglich , z. B als Frühstück zu sich nimmt.
(die Einnahme von zusätzlichen Süßem, widersteht einen dann bald auch,
leider... )
Das eingeweichte grob geschrotete Getreide ,
die Nährstoffe werden des Korn vervielfältigen sich teils um bis zu 20 x,
also auch der B Komplex, welches ja den Heißhunger auf süßes auslöst.

Wenn Du dann noch „Rosinen“ mit einweicht,
morgens noch Quark , Leinöl, wer es mag,
frisch gepresste Zitrone , 0,5 pro Person,
einen Apfel geraspelt, in Stücke dazu.
+ Honig nicht vergessen.
Damit hast Du Vitamin + Nährstoffe für den ganzen Tag ,
Abwehrstoffe gegen vieles.
Schon nach kurzer Zeit , stellt sich Wohlbefinden, +
Heilungen von offnen Wunden, usw weiter ein .

Mit freundlichen Grüßen

Hans
Hans60
Rezeptsammler
Rezeptsammler

Wissenstand: Unerfahren

Offline

Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
BeitragVerfasst: 09.04.2006 - 12:53  Nach oben Markiere Begriffe im Text und klicke auf diesen Button, um nach zusätzlichen Informationen bei Wikipedia zu suchen. Beitrag dem Moderator/Admin melden 

Zum Thema Essverhalten & Ernährungserziehung bin ich eben zufällig über was Interessantes (vom Institus für Ernährungsinformation) gestolpert das meine Meinung (die ich oben teilweise wiedergegeben habe) dazu bestätigt und Ergänzt. Cool

Für etwaige (sicher vorkommende) Rechtschreibfehler ziehe ich mein Betriebssystem zur vollen Verantwortung! Wink
Markus
Administrator
Administrator

Wissenstand: Profi

Offline

Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Beitrag drucken  Beitrag speichern
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde 
Foren-Übersicht » Drumherum » Diverses » Süßigkeiten "gesund"??
   
Dieses Thema speichern


Deine Berechtigungen 
Gehe zu:  



Pagerank: PAGERANK-SERVICE
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Cache Posts System © 2006 AmigaLink
Design by EmF © 2003, 2006

.:Impressum:.
 
Forensicherheit

99801 Angriffe abgewehrt
Seitenerstellungszeit: 0.2755s (PHP: 90% - SQL: 10%) - SQL queries: 41 - GZIP enabled - Debug on
Serverbelastung: 84 Seite(n) in den vergangenen 5 Minuten.
Web-Relax .:. Webhosting - einfach, eifach.