RegistrierenRegistrieren   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin
Startseite  Forum  Wissenswertes  Lexikon  BMI Rechner  Chat  Boardregeln & Netiquette  EmF Tour  FAQs
Suchen  Kalender  Downloads  Nickpageliste  Statistik  Weiterempfehlen  Partnerseiten  Buchtipps  Linkliste
Kontakt
 Quick Statistiken 
:: Am meisten gelesene Artikel :: Artikel mit höchster Bewertung :: Letzte Artikel ::
Cayennepfeffer / Chili
Ein feuriges Gewürz
Autor: yve   Datum: 01.05.2006 - 16:09   Ansichten 4084  
Kategorie: Kräuter & Gewürze   Typ: Info

Berwertung: Keine Stimmen [Bewerte Artikel]
Lateinischer Name: Capsicum frutescens

Anklicken zum VergrößernCayennepfeffer / Chili kam im 16. Jahrhundert aus Indien nach Europa und wurde bei Hautproblemen verwendet.
Der Kräuterkundler John Gerard mochte diese Pflanze nicht und meinte, sie würde „Hunde töten“.
Wegen seiner Schärfe muss Cayennepfeffer / Chili mit Vorsicht angewendet werden. Der Cayennepfeffer / Chili gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Sie ist damit mit der Tomate, der Kartoffel und der Aubergine verwandt. 100 Gramm einer Chilischote enthalten doppelt so viel Vitamin C, wie die gleiche Menge an Zitronen. Cayennepfeffer ist reich an Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2 und B3 sowie an Vitamin E und P. Zudem enthält Chili Calcium, Eisen und Phospor, also wichtige Spurenelemente für den Körper.

Cayennepfeffer / Chili wirkt nicht auf die Geschmacksnerven, sondern auf die Schmerzrezeptoren im Mund. Damit erklärt sich auch, warum man beim Verzehr von Chili den Geschmack nicht verliert. Und man fühlt sich nach einem scharfen Chiligericht wohl und leicht. Durch die Anregung der Schmerzrezeptoren werden im Körper so genannte Endorphine freigesetzt.

Endorphine sind so etwas wie ein körpereigenes Schmerzmittel, das den Schmerz mit angenehmen Gefühlen überlagern soll. Cayennepfeffer / Chili hat aber nicht nur viele gesunde Inhaltsstoffe. Cayennepfeffer / Chili wirkt auch schleimlösend.
Cayennepfeffer / Chili wirkt auch entzündungshemmend und fördert die Durchblutung. Cayennepfeffer / Chili kann Mitteln gegen Erkältungen, rheumatische Schmerzen und Kreislaufschwächen beigegeben werden. Cayenne- haltige Salben und Öle sollten die Blutzufuhr fördern oder Schmerzen nach einer Gürtelrose lindern.

Hinweis: Nach schneiden der Cayenneschote nicht die Augen berühren oder auf Wunden, fassen, da dieses brennen verursacht. Äußerliche Anwendung kann Dermatitis verursachen.
  
Berwertung: Keine Stimmen [Bewerte Artikel]



Gehe zu: 

Du kannst keine neue Artikel in dieser Kategorie schreiben
Du kannst nicht deine Artikel in dieser Kategorie editieren
Du kannst nicht deine Artikel in dieser Kategorie löschen
Du kannst keine Artikel in dieser Kategorie kommentieren
Du kannst Artikel in dieser Kategorie bewerten
Artikel brauchen keine Überprüfung in dieser Kategorie
Editierte Artikel brauchen keine Überprüfung in dieser Kategorie

Powered by Knowledge Base MOD, wGEric & Haplo © 2002-2005
PHPBB.com MOD



Pagerank: PAGERANK-SERVICE
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Cache Posts System © 2006 AmigaLink
Design by EmF © 2003, 2006

.:Impressum:.
 
Forensicherheit

104854 Angriffe abgewehrt
Seitenerstellungszeit: 0.4092s (PHP: 79% - SQL: 21%) - SQL queries: 62 - GZIP enabled - Debug on
Serverbelastung: 75 Seite(n) in den vergangenen 5 Minuten.
Web-Relax .:. Webhosting - einfach, eifach.